Wir befinden uns nach wie vor in einer sehr, sehr schwierigen Situation. Sollen wir mit unseren Gottesdiensten beginnen oder sollen wir noch warten? Eine Woche lang sieht es gut aus, dann kommt wieder eine Meldung herein, dass sich in einer Freikirche einige Leute mit dem Coronavirus angesteckt haben, obwohl die Vorsichtsmaßnahmen eingehalten wurden… Die richtige Entscheidung zu treffen fällt uns wirklich sehr schwer!
Aufgrund eurer Rückmeldungen und der Situation, dass die Abstandsbestimmungen einfach sehr schwer einzuhalten sind, hat das Leitungsteam beschlossen, mit dem Beginn unserer Gottesdienste noch zuzuwarten und NICHT wie geplant am 12. Juli 2020 zu starten.
Diese Entscheidung fällt uns nicht leicht, aber wir wollen die Entwicklung des Virus’ über den Sommer noch abwarten und sehen, wie die Maßnahmen nach dem Sommer für Gottesdienste aussehen und wie wir das in unserer Gemeinde umsetzen können, um uns einerseits zu schützen aber andererseits auch wieder gute Gemeinschaft in einer gefüllten Gemeinde erleben zu können.
Das bedeutet im Konkreten, dass wir aus heutiger Sicht geplant haben, am 06.09.2020 wieder mit einem Gottesdienst in Lanzendorf zu beginnen.
Wir sind sehr dankbar, dass wir in der Zwischenzeit auf den Livestream aus Baden zugreifen können und wollen euch ermutigen, diese kostbare Zeit in Gottes Wort und im gemeinsamen Lobpreis nicht zu vernachlässigen. Auch bietet sich vielleicht gerade der Sommer an, dass ihr euch untereinander in euren Gärten persönlich trefft und Gemeinschaft und Austausch haben könnt.
Die Taufe, die wir am 26.07.2020 im Freien eingeplant haben, wird aus derzeitiger Sicht stattfinden. Genauere Infos dazu werden noch bekannt gegeben.

Mit Psalm 37, 3-8 wollen wir euch ermutigen, nahe am Herrn zu bleiben und Seine Nähe zu suchen: 3Du aber vertrau auf den Herrn und tu Gutes. Bleib im Land, sei zuverlässig und treu. 4 Freu dich über den Herrn, und er wird dir geben, was du dir von Herzen wünschst. 5 Lass den Herrn deinen Weg bestimmen, vertrau auf ihn, und er wird handeln. 6 Er wird deine Rechtschaffenheit erstrahlen lassen wie das Morgenlicht und dein Recht leuchten lassen wie die Mittagssonne. 7 Überlass dich ruhig dem Herrn und warte, bis er eingreift. Gerate nicht in Zorn über den, der auf seinem bösen Weg auch noch Erfolg hat, über einen Menschen, der seine finsteren Pläne in die Tat umsetzt. 8 Sag dich los vom Zorn, leg deine Wut ab! Lass dich von deiner Entrüstung nicht beherrschen; es führt nur zum Bösen.

Wir freuen uns schon auf unsere nächsten Gottesdienste in Lanzendorf und wünschen allen einen gesegneten und gesunden Sommer 2020.

Euer Leitungsteam der FCG Schwechat