Freie Christliche Gemeinde Schwechat

Gott neu erleben. Leben neu entdecken.

Gottesdienst @home

Wie in vielen anderen Lebensbereichen müssen auch wir als FCG Schwechat derzeit auf persönliche Treffen verzichten, um uns selbst und andere vor dem Coronavirus zu schützen.

Auch wenn man diese große Lücke nicht ganz füllen kann, versuchen wir trotzdem unser Möglichstes, um Gottesdienst @home und andere Onlineangebote möglich zu machen.

Daher haben wir inzwischen ein umfangreiches Angebot für euch:

  • Jeden Sonntag: Gottesdienst (mit Musik, Predigt und Abendmahl)
  • Jeden Sonntag: Kinderstunden für die Goldfische (3 bis 6 Jahre)
  • Jeden Sonntag: Kinderstunden für die Jesus Kids (ab 7 Jahren)
  • Wöchentlich: Jugendkreis
  • Monatlich: Teensstunde
  • Viele Hauskreise haben ihr Angebot auch ins Internet verlagert und treffen sich via Skype, Zoom, MS Teams oder Ähnlichem.

Auch die Gemeindeleitung lässt sich von Corona nicht davon abhalten, ihre monatlichen Treffen (jetzt online) abzuhalten. Und auch Technikertreffen, Bereichsleitertreffen u.Ä. finden derzeit digital statt.

Einige Dienstbereiche nutzen die leeren Gemeinderäumlichkeiten derzeit aus, um Sanierungs-, Umbau-, Renovierungs- und Reinigungsarbeiten durchzuführen.

Auch wenn die persönlichen Treffen fehlen, sind trotzdem viele Mitglieder unserer Gemeinde sehr darum bemüht, auch in herausfordernden Zeiten einige Angebote zu schaffen und aufrecht zu erhalten. Vielen Dank an dieser Stelle!

Bei Interesse oder Fragen könnt ihr euch gerne jederzeit unter office@fcg-schwechat.at bei uns melden.

Aber lasst uns in der Zwischenzeit nicht vergessen, welcher Vers die Rückwand unseres Gottesdienstsaales schmückt:

Lasst uns hinschauen auf Jesus, den Anfänger und Vollender des Glaubens. Hebräer 12,2

Liebe Grüße und Gottes Segen
das Leitungsteam der FCG Schwechat

Online-Gottesdienste

Endlich geht es wieder los! Seit Sonntag, 13.09.2020 gibt es wieder FCG Schwechat Gottesdienste. Zuerst einmal allerdings nur online und in aufgezeichneter Form über einen Youtubelink, den ihr bei Interesse (Email bitte an office@fcg-schwechat.at) von uns zugeschickt bekommt. Wir haben uns für diese Vorgehensweise entschieden, weil wir darauf bedacht sind, einander vor dem Coronavirus zu schützen und unsere Räumlichkeiten leider sehr begrenzt sind. Denn nach wie vor gilt für Veranstaltungen das Einhalten des 1m Abstandes, oder, wo der nicht eingehalten werden kann, das Tragen des Mund-Nasen-Schutzes.
Gemeinschaft in der Gemeinde lebt von Herzlichkeit und Nähe, die wir als Verantwortliche dann leider einschränken müssen. Deshalb denken wir, dass dieses Onlineformat für uns in dieser Zeit die optimale Lösung ist.

Unsere lieben Kindergottesdienstmitarbeiter wollen es unseren Kindern auch wieder ermöglichen, einen Kindergottesdienst von der FCG Schwechat zu erleben. Der wird dann zur gleichen Zeit wie der Gottesdienst online gestellt, allerdings wird dieser erst ab 27.09.2020 starten.

Gerade in der Coronazeit wollen wir euch ermutigen, ein Licht für Jesus zu sein und seine gute Nachricht an eure Mitmenschen weiterzugeben.
Matthäus 28, 18-20: Und Jesus trat zu ihnen und redete mit ihnen und sprach: Mir ist alle Macht gegeben im Himmel und auf Erden. Geht nun hin und macht alle Nationen zu Jüngern, und tauft sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes, und lehrt sie alles zu bewahren, was ich euch geboten habe! Und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis zur Vollendung des Zeitalters.

Wir hoffen auf eine rege Nutzung der Onlinegottesdienste, so lange wir uns noch nicht im Gemeindegebäude treffen werden.

Liebe Grüße und Gottes Segen
das Leitungsteam der FCG Schwechat

Nächste Gottesdienste in Lanzendorf

Wir befinden uns nach wie vor in einer sehr, sehr schwierigen Situation. Sollen wir mit unseren Gottesdiensten beginnen oder sollen wir noch warten? Eine Woche lang sieht es gut aus, dann kommt wieder eine Meldung herein, dass sich in einer Freikirche einige Leute mit dem Coronavirus angesteckt haben, obwohl die Vorsichtsmaßnahmen eingehalten wurden… Die richtige Entscheidung zu treffen fällt uns wirklich sehr schwer!
Aufgrund eurer Rückmeldungen und der Situation, dass die Abstandsbestimmungen einfach sehr schwer einzuhalten sind, hat das Leitungsteam beschlossen, mit dem Beginn unserer Gottesdienste noch zuzuwarten und NICHT wie geplant am 12. Juli 2020 zu starten.
Diese Entscheidung fällt uns nicht leicht, aber wir wollen die Entwicklung des Virus’ über den Sommer noch abwarten und sehen, wie die Maßnahmen nach dem Sommer für Gottesdienste aussehen und wie wir das in unserer Gemeinde umsetzen können, um uns einerseits zu schützen aber andererseits auch wieder gute Gemeinschaft in einer gefüllten Gemeinde erleben zu können.
Das bedeutet im Konkreten, dass wir aus heutiger Sicht geplant haben, am 06.09.2020 wieder mit einem Gottesdienst in Lanzendorf zu beginnen.
Wir sind sehr dankbar, dass wir in der Zwischenzeit auf den Livestream aus Baden zugreifen können und wollen euch ermutigen, diese kostbare Zeit in Gottes Wort und im gemeinsamen Lobpreis nicht zu vernachlässigen. Auch bietet sich vielleicht gerade der Sommer an, dass ihr euch untereinander in euren Gärten persönlich trefft und Gemeinschaft und Austausch haben könnt.
Die Taufe, die wir am 26.07.2020 im Freien eingeplant haben, wird aus derzeitiger Sicht stattfinden. Genauere Infos dazu werden noch bekannt gegeben.

Mit Psalm 37, 3-8 wollen wir euch ermutigen, nahe am Herrn zu bleiben und Seine Nähe zu suchen: 3Du aber vertrau auf den Herrn und tu Gutes. Bleib im Land, sei zuverlässig und treu. 4 Freu dich über den Herrn, und er wird dir geben, was du dir von Herzen wünschst. 5 Lass den Herrn deinen Weg bestimmen, vertrau auf ihn, und er wird handeln. 6 Er wird deine Rechtschaffenheit erstrahlen lassen wie das Morgenlicht und dein Recht leuchten lassen wie die Mittagssonne. 7 Überlass dich ruhig dem Herrn und warte, bis er eingreift. Gerate nicht in Zorn über den, der auf seinem bösen Weg auch noch Erfolg hat, über einen Menschen, der seine finsteren Pläne in die Tat umsetzt. 8 Sag dich los vom Zorn, leg deine Wut ab! Lass dich von deiner Entrüstung nicht beherrschen; es führt nur zum Bösen.

Wir freuen uns schon auf unsere nächsten Gottesdienste in Lanzendorf und wünschen allen einen gesegneten und gesunden Sommer 2020.

Euer Leitungsteam der FCG Schwechat

Röm 12,12

Update – Aussetzung der Gottesdienste aufgrund des Coronavirus

Liebe Geschwister!

Aufgrund der aktuellen Lage und der Prognose der Bundesregierung bezüglich der Ausgangsbeschränkungen werden wir den Beginn unserer gemeinsamen Zusammenkünfte leider nach hinten verschieben müssen. Wir hoffen, dass es uns möglich sein wird, ab ca. Ende Mai wieder einen Gottesdienst in der Oberen Hauptstraße 29 in Lanzendorf feiern zu können. Einen genauen Termin zu fixieren ist uns aus heutiger Sicht leider nicht möglich, da wir hier natürlich auf die Bestimmungen der Regierung bezüglich Ausgangsbeschränkungen / Versammlungsverboten Rücksicht nehmen werden und müssen. Da seitens der Regierung nach heutigem Standpunkt allerdings auch noch alles in der Schwebe ist, werden wir geduldig abwarten und beten, dass die Regierung gute und weise Entscheidungen trifft, um die rasche Verbreitung des Coronavirus´ einzudämmen.

Hier der gesamte Info-Brief der Gemeindeleitung –
20200403_Coronavirus_Infobrief_der 2te_Homepage.pdf

Dranbleiben

Wir alle ziehen die guten Zeiten vor. Doch oftmals sind es die herausfordernden Zeiten, die uns zu dem Menschen machen, der wir sind. Die Zeiten, die uns etwas kosten, in denen wir kämpfen und in denen uns nicht einfach alles so gelingt, wie wir es uns vorstellen.
Dunkle Zeiten schleifen unseren Charakter und stärken uns, wenn wir lernen, die Stärke und den Sieg in diesen Zeiten zu sehen.

Wenn wir Gott ehren, positiv bleiben und die Hoffnung nicht aufgeben, werden wir erleben, wie die Zeit der Dunkelheit zu einem Sieg für uns werden kann. Es sind die Zeiten, in denen wir nicht wissen, wie es weitergeht und in denen wir uns an Gott wenden. Diese Zeiten, in denen wir nicht schlafen können und plötzlich tiefe Gebete sprechen. Die Zeiten, in denen wir – trotz allem, was gegen uns ist – treu bleiben und an Gottes Zusagen festhalten.
Diese Zeiten stärken uns.

Wir bemerken es vielleicht in dem Moment noch nicht, aber wir wachsen, wenn wir trotz Fragen, Nöten, Leid und Krankheit an Gott festhalten. Unser Charakter wird gestärkt, wir beten mehr, suchen Gott mehr, werden abhängiger von Gott lernen dabei, ihn besser und tiefer zu hören und zu verstehen.

Darum – wenn Du Dich in einer dunklen Zeit in Deinem Leben befindest, gib Gott nicht auf. Er gebraucht diese Zeit, um sich von Dir finden zu lassen.
Unser Gott ist ein Gott der Beziehung!

Lasst in eurem Eifer nicht nach, sondern lasst das Feuer des Heiligen Geistes in euch immer stärker werden. Dient dem Herrn.  Freut euch über die Hoffnung, die ihr habt. Wenn Nöte kommen, haltet durch. Lasst euch durch nichts vom Gebet abbringen.
Helft Gläubigen, die sich in einer Notlage befinden; lasst sie mit ihrer Not nicht allein.
Römer 11,11-13

Absage aller Gemeindeakivitäten bis 13.04.2020

Aufgrund der Coronavirussituation mussten wir entscheiden, unsere Gottesdienste vorläufig bis inklusive 13.04.2020 auszusetzen.
Wir sind von der Anzahl der Besucher zwar knapp unterhalb der empfohlenen 100 Personen-Grenze, aber wir sind uns bewusst, dass die Ansteckung auch über Kinder und gesunde Personen möglich ist, die einfach nur Überträger des Virus‘ sind. Da wir Leute in allen Altersgruppen bei uns in der Gemeinde und unseren Familien haben, möchten wir mit dieser Vorgehensweise vor allem die Risikogruppen schützen.

Hier der gesamte Info-Brief der Gemeindeleitung – 20200311_Coronavirus_Infobrief.pdf

Jungschar – Talente-Show

Am Samstag, 7.März 2020 fand für Kinder im Alter von 8-12 Jahren ein besonderer Jungschar-Tag in unserer Gemeinde statt.
Es wurden einige Stationen vorbereitet und dann wurde viel musiziert, getanzt, gesungen, auch wurden Theaterstücke, Pantomime und Akrobatik – Kunststücke einstudiert.

Mit viel Spaß und Eifer haben die Kinder, aber auch die Mitarbeiter entdeckt, dass Gott uns so wunderbare Gaben und Talente schenkt, die nur darauf warten, eingesetzt zu werden.

Die Familien durften sich bei einer sehr amüsanten Talente-Show am Abend davon überzeugen, wie begabt und begeistert unser Nachwuchs ist.

Der Applaus und der Jubel bestätigte den Kindern, dass sie ein wertvoller Teil unserer Gemeinde sind.

Frauenfrühstück 2020

Am 25. Jänner trafen sich über 50 Frauen zum gemeinsamen Frühstück. Der Vormittag, der unter dem Motto „Ich bin wer ich bin, WEIL DU MICH LIEBST“ stand, bot eine gute Gelegenheit, Freundinnen & Bekannte in unsere Gemeinde einzuladen. Neben reich gedeckten Tischen gab es auch Nahrung für die Seele in Form von Lobpreis & einem bewegenden Vortrag. Teresa Adler hat auf ihre erfrischende & ehrliche Art berichtet, wie es ihr gelungen ist, nicht nur „an Gott zu glauben“, sondern sich „von ihm lieben zu lassen“!

Es folgten gute Gespräche & der einhellige Tenor, dass auch im nächsten Jahr wieder ein Frauenfrühstück stattfinden sollte.

Gemeinde in all ihrer Vielfalt

Zu Beginn des Jahres haben wir in mehreren Predigten die Vision und die Werte der FCG Schwechat behandelt. ehrend, einladend, evangelistisch, echt, einmütig und erbauend sind die Werte, die uns als Gemeinde beschreiben. Diese Eigenschaften wollen wir mit Gottes Hilfe vermitteln und leben.

Diese Inhalte (nachzulesen auf dieser Homepage!) sollen ein Anstoß dazu sein, darüber nachzudenken und zu hinterfragen, warum Gemeinde?
Was ist unsere Aufgabe? Warum tun wir, was wir tun?
Was ist der Mehrwert von Gemeinde für die Menschen in der heutigen Zeit?

Diese und noch viele andere Fragen wollen wir im Laufe der nächsten Monate im Zuge der Predigten behandeln. Und über all dem soll das große Thema Gemeinde in all ihrer Vielfalt stehen.

Es geht um das, was Gott mit dieser Gemeinde und mit jedem einzelnen von uns vorhat.
Wir alle haben Talente und Gaben von Gott bekommen, die wir für ihn und für die Menschen in dieser Welt einsetzen dürfen.

Die Apostelgeschichte zeigt uns sehr viel darüber, wie Gemeinde schon immer funktioniert hat und wie wir das heute immer noch umsetzen können.

Wir wissen und wir sehen jeden Tag immer wieder aufs Neue, dass die Menschen in dieser Welt einen Retter brauchen. Sie brauchen Jesus.

Diese Gemeinde, die FCG Schwechat, soll ein Ort für Menschen sein, die Jesus suchen und ihn kennenlernen wollen. Ein Ort, an dem sich Menschen wertgeschätzt, angenommen und zuhause fühlen. Ein Ort, wo Menschen Gott neu erleben können und dadurch ein Leben mit ihm neu entdecken.

Seite 1 von 3

Impressum - Präsentiert von WordPress - Datenschutz - Intern

Die Gottesdienste finden derzeit online statt.